Ab 18.03.2020 ist das Don-Bosco-Haus vorübergehend nicht für Besucher geöffnet

Liebe Jugendliche des Bistum Görlitz,

zur Eindämmung des Corona-Virus (Covid-19) schließen auf Empfehlung des Ministerium für Bildung, Jugend und Sport sämtliche Jugendbildungsstätten in Brandenburg bis voraussichtlich 19.April 2020 und damit auch das Don-Bosco-Haus Neuhausen. Zunächst fallen deswegen die Juwa-Ideenschmiede sowie die Kindersingetage aus.

Für weitere Informationen:

Pressemitteilung Landesjugendring Brandenburg zur Jugend(-verbands)arbeit mit Corona

https://www.ljr-brandenburg.de/blog/hinweise-und-handlungsempfehlungen-zum-umgang-mit-dem-coronavirus-fuer-organisationen-und-einrichtungen-der-jugendverbandsarbeit-in-brandenburg/

Pressemitteilung Bistum Görlitz

https://www.bistum-goerlitz.de/?p=32296

Freiwilliges Ordensjahr

Das Freiwillige Ordensjahr - ein Angebot zum Mitsein und Mitmachen im Kloster.

Mehr Infos findest du hier .

Gutscheine für Kurse

Braucht Ihr noch ein Geschenk für eine Erst-Kommunion oder eine Firmung? Dann könnt Ihr jetzt bei uns einen Kursgutschein erwerben. Dieser fällt in einer Höhe Eurer Wahl aus, ist drei Jahre gültig und Ihr könnt ihn per Telefon oder Mail bestellen.

Mädchenkurs

Weil du einmalig bist! Es tut gut zu spüren, dass der eigene Wert nicht von den Leistungen, Aussehen und Erfolgen abhängt. Der eigene Wert ist dadurch festgelegt, dass wir von Gott gemacht sind und er uns liebt und wertschätzt - mit all unseren Ecken und Kanten und Talenten. Neben Spiel, Mal- und Nähspaß wurden alte Freundschaften verfestigt und neue geschlossen. Bis zum nächsten Mal Mädels!

Ab 18.03.2020 ist das Don-Bosco-Haus vorübergehend nicht für Besucher geöffnet

Liebe Jugendliche des Bistum Görlitz,

zur Eindämmung des Corona-Virus (Covid-19) schließen auf Empfehlung des Ministerium für Bildung, Jugend und Sport sämtliche Jugendbildungsstätten in Brandenburg bis voraussichtlich 19.April 2020 und damit auch das Don-Bosco-Haus Neuhausen. Zunächst fallen deswegen die Juwa-Ideenschmiede sowie die Kindersingetage aus.

Für weitere Informationen:

Pressemitteilung Landesjugendring Brandenburg zur Jugend(-verbands)arbeit mit Corona

https://www.ljr-brandenburg.de/blog/hinweise-und-handlungsempfehlungen-zum-umgang-mit-dem-coronavirus-fuer-organisationen-und-einrichtungen-der-jugendverbandsarbeit-in-brandenburg/

Pressemitteilung Bistum Görlitz

https://www.bistum-goerlitz.de/?p=32296

JULEIKA 2020

Vom 1. bis zum 5. Februar 2020 fand im Don-Bosco-Haus Neuhausen die JULEIKA-Ausbildung (Jugendleiterkarte) statt. Die Teilnehmenden lernten Methoden kennen, die sie sich durch eigenes Ausprobieren aneigneten. Außerdem testeten sie viele neue Gruppenspiele. In Gruppenstunden lernten sie mit bestimmten Situationen umzugehen, dabei fiel der Blick nicht nur auf sich selbst sondern insbesondere auf mögliche Konfliktszenarien. Alle notwendigen Aspekte zur Gruppenleitung wurden sowohl theoretisch als auch praktisch ausgeführt. Dazu bekamen die Teilnehmenden Hilfe von den Referenten des BDKJ und der Jugendseelsorge des Bistums Görlitz sowie dem Erzbistum Berlin. Unter anderem haben sich die Teilnehmenden im Rahmen zur Vorbereitung von Impulse und Gebete intensiv mit ihrem Glauben auseinander gesetzt und gleichzeitig gelernt, wie man diese vorbereitet und mit Gruppen durchführt. Über die intensive, interessante und lustige Zeit entstand eine Gruppe von Jugendleiter*innen, die jetzt bereit sind in ihren Heimatgemeinden oder Jugendverbänden eigene Aktionen zu starten.

Autoren: Anna Grund, Klara Kümpfel, Katharina Breitfeld (Jugendliche aus dem Bistum Görlitz)

Weiterlesen...

Sternsingerdank

FRIEDEN! - Im Libanon und weltweit! Für diesen Frieden waren dieses Jahr wieder viele Sternsinger in unserem Bistum unterwegs und nahmen an der größten Aktion des Kindermissionswerkes teil, bei der Hilfsprojekte für bedürftige Kinder in der Welt mit Spenden unterstützt werden. Abschließend fand am 12.01.20 der Sternsingerdanktag in Senftenberg statt. Nach einem magischen Gottesdienst wurden die ca. 45 Sternsinger bei einem Segensspiel in verschiedenen Stationen auf die Probe gestellt. Zuletzt besuchten die Sternsinger das Klinikum Niederlausitz, spendeten den Segen und verkündeten durch ihren Gesang den Frieden auf den einzelnen Stationen und konnten somit ein Lächeln auf die Gesichter der Patienten zaubern.

Weiterlesen...

Die deutsch-polnische Weihnachtssingewoche

Mit ganz viel Glitzer und Engelsstimmen fand dieses Jahr das legendäre Konzert der Weihnachtssingewoche am 30.12.19 in Neuhausen statt. Damit das aber klappen konnte hieß es vorher vier Tage üben, üben, üben. In diesem Jahr waren es 43 Jugendliche, mit starker polnischer Beteiligung, die das Weihnachtsfest und dessen Botschaft nachklingen lassen wollten. Aber auch anderes kam dabei nicht zu kurz. In Gemeinschaft beten, basteln, backen, tanzen, spielen und vor allem SINGEN. Einfach ist es nicht, in so kurzer Zeit auf professionelle Art und Weise, 18 Lieder in vier Stimmen zu erlernen. Dennoch wird alles gegeben und die Freude beim und nach dem gelungenem Konzert ist groß. Nochmals vielen Dank an alle Kooperationspartner und die vielen Zuschauer (ob live oder über Instagram) und die großzügigen Spenden, mit denen Sie das Jugendopfer 2019 unterstützen.

Weiterlesen...

Adventskurs 2019 "Pax Romana"

Advent heißt Ankunft. Der Begriff kommt aus dem Lateinischen und hat einen ähnlichen Wortstamm wie das englische Wort „adventure“ – das heißt Abenteuer. Christi Ankunft könnte man also als Abenteuer bezeichnen? Jesus wurde in der Zeit des Pax Romana (Römischer Frieden) geboren. Wie die Menschen in dieser Zeit gelebt haben und warum eine Volkszählung ausgerufen wurde, durften Jugendliche am Wochenende des zweiten Advents im Don-Bosco-Haus erfahren. Es wurden Landkarten zusammengepuzzelt, Rätsel über die römische Herrschaft und die lateinische Sprache gelöst und in Gruppen überlegt, mit welchen Symbolen wir heutzutage Frieden schaffen, sogar erzwingen können. Am Samstagnachmittag besuchte die fröhliche Gruppe den Parkweihnachtsmarkt in Neuhausen, um Kräfte zu sammeln, bevor am Abend ein römisches 4-Gänge-Menü zubereitet wurde. Reste davon wurden auch am nächsten Tag beim adventlichen Brunch, vor dem Gottesdienst, verspeist. Um die Kilos wieder purzeln zu lassen, kam die Gruppe bei dem Geländespiel „Römer gegen Germanen“ wieder in Bewegung. Nach einer kleinen Abschiedsrunde, freuen wir uns, dass dieser Kurs so gelungen ist und wünschen eine abenteuerliche Advents- und Weihnachtszeit.

Weiterlesen...

Joh 13,1-15

Es war vor dem Paschafest. Jesus wusste, dass seine Stunde gekommen war, um aus dieser Welt zum Vater hinüberzugehen. Da er die Seinen liebte, die in der Welt waren, liebte er sie bis zur Vollendung. Es fand ein Mahl statt und der Teufel hatte Judas, dem Sohn des Simon Iskariot, schon ins Herz gegeben, ihn auszuliefern. Jesus, der wusste, das ihm der Vater alles in die Hand gegeben hatte und dass er von Gott gekommen war und zu Gott zurückkehrte, stand vom Mahl auf, legte sein Gewand ab und umgürtete sich mit einem Leinentuch. Dann goss er Wasser in eine Schüssel und begann, den Jüngern die Füße zu waschen und mit dem Leinentuch abzutrocknen, mit dem er umgürtet war. Als er zu Simon Petrus kam, sagte dieser zu ihm: Du, Herr, willst mir die Füße waschen? Jesus sagte zu ihm: Was ich tue, verstehst du jetzt noch  nicht; doch später wirst du es begreifen. Petrus entgegnete ihm: Niemals sollst du mir die Füße waschen! Jesus erwiderte ihm: wenn ich dich nicht wasche, hast du keinen Anteil an mir. Da sagte Simon Petrus zu ihm: Herr, dann nicht nur meine Füße, sondern auch die Hände und das Haupt. Jesus sagte zu ihm: Wer vom Bad kommt, ist ganz rein und braucht sich nur noch die Füße zu waschen. Auch ihr seid rein, aber nicht alle. Er wusste nämlich, wer ihn ausliefern würde; darum sagte er: Ihr seid nicht alle rein. Als er ihnen die Füße gewaschen, sein Gewand wieder angelegt und Platz genommen hatte, sagte er zu ihnen: Begreift ihr, was ich an euch getan habe? Ihr sagt zu mir Meister und Herr und ihr nennt mich mit Recht so; denn ich bin es. Wenn nun ich, der Herr und Meister, euch die Füße gewaschen habe, dann müsst auch ihr einander die Füße waschen. Ich habe euch ein Beispiel gegeben, damit auch ihr so handelt, wie ich an euch gehandelt habe.  (© Ständige Kommission für die Herausgabe der gemeinsamen liturgischen Bücher im deutschen Sprachgebiet)