Eine Extra Woche Deutsch

Vom 11.02.-15.02. fand in den Räumen der Jugendseelsorge ein Projekt von Jugendlichen des evangelische Gymnasiums Cottbus statt...

20✴C+M+B+19

Danke! Weitere Informationen aus Wittichenau findest Du hier

Vocaris

Der Weg durch das Leben ist unübersichtlich. Die App Vocaris will DIr bei Deiner Suche ein Begleiter im Gebet sein. Du kannst sie kostenlos auf Dein Smartphone laden.

Gutscheine für Kurse

Braucht Ihr noch ein Geschenk für eine Erst-Kommunion oder eine Firmung? Dann könnt Ihr jetzt bei uns einen Kursgutschein erwerben. Dieser fällt in einer Höhe Eurer Wahl aus, ist drei Jahre gültig und Ihr könnt ihn per Telefon oder Mail bestellen.

Bilder Mädchenkurs

Wer weiß denn, was ein Traumberuf ist? Und welcher passt zu mir? Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, trafen sich junge Mädchen vom 15.03.-17.03. zum Mädchenkurs in Neuhausen.
Bei dem Kurs erzählten die Mädchen jedoch nicht nur von ihrer möglichen Zukunft, sondern sie bekamen auch Einblicke in verschiedene Berufe und mögliche Wege aufgezeigt, diese einzuschlagen. Dabei kam das Spielen nie zu kurz.
Auch die Frage welche Rolle Gott bei unserer Berufswahl hat, war ein großes Thema während des Wochenendes.
Als kleines Andenken konnten sich die Mädchen eine Tasse gestalten, welche sie immer an ihren Traumberuf und an das gemeinsame Wochenende in Neuhausen erinnern soll.

Weiterlesen...

Bilder Lebenslinien im März

Jugendliche des Dekanats trafen sich vom 08.-10.03. in Neuhausen, um ein gemeinsames Wochenende zu verbringen.
Die Jugendlichen stellten die Frage des Lebensweges ins Zentrum des Treffens. Woher komme ich oder welchen Weg werde ich einmal im Leben einschlagen?
Aber nicht nur theoretisch wurde sich mit dem Leben auseinander gesetzt. Bei einer Pflanzaktion wurde das Thema vom Wachsen, Gedeihen und Entwickeln auch praktisch aufgegriffen.

Weiterlesen...

Bilder Projekttage evangelisches Gymnasium

Vom 11.02.-15.02. fand in den Räumen der Jugendseelsorge ein Projekt von Jugendlichen des evangelische Gymnasiums Cottbus statt. Bei einer „Extra Woche Deutsch“, bekamen 11 Kinder mit Migrationshintergrund die Möglichkeit Deutsch mal ganz anders zu erfahren.

Beim interkulturellen Lernen wurden die Kinder spielerisch näher an die deutsche Sprache herangeführt und konnten sich beim Gestalten eines Theaterstücks kreativ ausleben, wobei die Jugendlichen stets an ihrer Seite waren.

Am Donnerstag ging es für alle ins PiPaPo. Als Stärkung danach gab es für jeden Pizza.

Mit viel Begeisterung führten die Kinder am Freitagvormittag vor den Schülern des evangelischen Gymnasiums ihr Theaterstück „Ali Baba und die 40 Räuber“ auf und präsentierten dabei nicht nur ihre selbst gebastelten Requisiten, sondern auch ihr schauspielerisches Talent.

Weiterlesen...

Bilder JULEICA

Jugendliche für Jugendliche. Mit diesem gemeinsamen Ziel trafen sich junge Menschen aus dem Bistum Görlitz sowie dem Erzbistum Berlin vom 02.02.-06.02. in Neuhausen, um an der diesjährigen JULEICA, einer Schulung für zukünftige Jugendleiter, teilzunehmen.

Durch viele praktische Übungen wurde den Jugendlichen wichtiges Wissen vermittelt, aber auch viele Anregungen für eigene Projekte gegeben.

Auch über rechtliche, sowie finanzielle Aspekte wurde dabei aufgeklärt.

Am Ende der Schulung bekamen die Teilnehmer ein Zertifikat, mit welchen sie bald selbst Jugendgruppen leiten dürfen.

Weiterlesen...

Bilder WJT-Kurs

Jugendliche aus der ganzen Welt treffen sich mit Papst Franziskus in Panama zum Weltjugendtag.
Unser Panama lag am 19. und 20. Januar im Don-Bosco-Haus in Neuhausen. In einer 24-Stunden-Aktion feierten die Jugendlichen gemeinsam den Weltjugendtag auf ihre Art.

Beim Spanischunterricht und Cha-Cha-Cha entdeckten die Jugendlichen ihre lateinamerikanische Seite – und beim Palmen basteln kam ein Sommerfeeling auf.

Den Abschluss fand der erste Tag in einem Rosenkranzgebet und einer Vigil.

Am Sonntag um 12 Uhr wurde zu einer Messe in der geschmückten Pyramide eingeladen. Unter selbstgebastelten Kokospalmen, Strand und Planschbecken feierten wir gemeinsam mit der Gemeinde in Neuhausen unseren Abschlussgottesdienst.

Weiterlesen...

Sternsinger in der Jugendseelsorge

Wir bringen den Segen...

Am 04.01.2019 wurde das Team der Jugendseelsorge von acht kleinen Sternsingern besucht, welche mit schönen Liedern auch in unserem Haus den Segen verbreiteten.

Da die Kinder ein wenig Zeit mit sich brachten, luden wir sie im Anschluss auf eine kleine gemeinsame Obstpause mit warmen Tee ein.

Weiterlesen...

Bilder Sternsingerdanktag

Wir gehören zusammen und bauen an einer besseren Welt.

Unter diesem Motto trafen sich am 06.01.2019 rund 100 Kinder zum Sternsingerdanktag in Wittichenau und sendeten gemeinsam während des Gottesdienstes den Segen aus.

Nach einer kleinen Stärkung, mussten die Kinder an verschiedenen Stationen spielerisch unter Beweis stellen, was alles in ihnen steckt.

Dabei stellte sich schnell heraus, dass man gemeinsam schneller ans Ziel kommt.

Zum Abschluss wurden die Sternsinger noch einmal ausgesendet um sich für die großzügigen Spenden für die Kinder in Peru zu bedanken.

Weiterlesen...

Bilder Weihnachtssingewoche

Stille Nacht.../Cicha noc...

Alles andere als still ging es in diesem Jahr vom 27.-31.12. bei der deutsch-polnischen Weihnachtssingewoche in Neuhausen zu, bei der wieder fröhlich Weihnachtslieder gesungen wurden.

Zentrales Thema? Ganz klar: Musik, Gesang, Besinnlichkeit.

Viele Stunden lang lernten und übten die Jugendlichen aus Polen und Deutschland gemeinsam Weihnachtslieder. Damit auch keiner heiser wurde gab es reichlich Tee und das ein oder andere Hustenbonbon.

Trotz langer Proben, blieb genug Zeit für Kreativität, Erholung und vor allem viel Spaß.

Mit dem Abschlusskonzert am 30.12. um 18 Uhr wurde die Arbeit der Jugendlichen mit großem Applaus und großzügigen Spenden geehrt.

Beim einem gemütlichen Abend ließen die Jugendlichen die gemeinsame Zeit Revue passieren und feierten ein gelungenes Konzert.

Weiterlesen...

Bilder_Ministrantenkurs

„Auf die Haltung kommt es an!“ Unter diesem Gesichtspunkt trafen sich Kinder zwischen 8-14 Jahren vom 16.11.-18.11.18 in Neuhausen, um gemeinsam herauszufinden welche Haltung Gott uns gegenüber hat.

Wo es bei Brettspielen und Gruselgeschichten am Freitag noch ruhig zuging, musste die Kinder am Samstag mehrmals ihre Haltung unter Beweis stellen, um nicht von der selbstentworfenen Kippelstrecke oder aus der Rolle bei der Theaterprobe zu fallen. Auch bei der Baumpflanzaktion wurde fleißig mitgeholfen.

Am Sonntag konnten die Kinder beweisen wie standhaft sie waren, als sie in der Kirche ihr Theaterstück vorführten. Auch dort bewahrten sie Haltung.

Weiterlesen...

Bilder_Jugendvesper

Am 23. November trafen sich rund 100 junge Katholiken in Finsterwalde zur Jugendvesper. Neben einer gelungenen Andacht konnten sich die Gastgeber aus Finsterwalde auch in der Küche auszeichnen. Mit Pizza und Reis wurden alle Hungrigen verköstigt. Zu einer anschließenden Diskussionsrunde im Gemeindehaus lud der BDKJ ein. Auf dem Podium saßen neben Bischof Ipolt und Pater Isaak von den Zisterziensern aus Neuzelle Jugendliche des Bistum und konnten ihre Fragen loswerden, die gar nicht immer leicht zu beantworten waren. Es war ein schöner Jahresausklang der Jugend! EIn paar Eindrücke findet ihr hier.

Weiterlesen...

Lk 1,26–38

In jener Zeit wurde der Engel Gábriel von Gott in eine Stadt in Galiläa namens Nazaret zu einer Jungfrau gesandt. Sie war mit einem Mann namens Josef verlobt, der aus dem Haus David stammte. Der Name der Jungfrau war Maria. Der Engel trat bei ihr ein und sagte: Sei gegrüßt, du Begnadete, der Herr ist mit dir. Sie erschrak über die Anrede und überlegte, was dieser Gruß zu bedeuten habe. Da sagte der Engel zu ihr: Fürchte dich nicht, Maria; denn du hast bei Gott Gnade gefunden. Siehe, du wirst schwanger werden und einen Sohn wirst du gebären; dem sollst du den Namen Jesus geben. Er wird groß sein und Sohn des Höchsten genannt werden. Gott, der Herr, wird ihm den Thron seines Vaters David geben. Er wird über das Haus Jakob in Ewigkeit herrschen und seine Herrschaft wird kein Ende haben. Maria sagte zu dem Engel: Wie soll das geschehen, da ich keinen Mann erkenne? Der Engel antwortete ihr: Heiliger Geist wird über dich kommen und Kraft des Höchsten wird dich überschatten. Deshalb wird auch das Kind heilig und Sohn Gottes genannt werden. Siehe, auch Elisabet, deine Verwandte, hat noch in ihrem Alter einen Sohn empfangen; obwohl sie als unfruchtbar gilt, ist sie schon im sechsten Monat. Denn für Gott ist nichts unmöglich. Da sagte Maria: Siehe, ich bin die Magd des Herrn; mir geschehe, wie du es gesagt hast. Danach verließ sie der Engel.  (© Ständige Kommission für die Herausgabe der gemeinsamen liturgischen Bücher im deutschen Sprachgebiet)