Kindersingetage zur KiWa

31.03.2017 - 02.04.2017

Für unser Kinderchorprojekt zur Kinderwallfahrt suchen wir musikbegeisterte Kinder. Wir laden euch zu einem Wochenende ein, bei dem gesungen wird, was das Zeug hält. Natürlich solltest du daran denken, dass wir dich dann auch bei der Kinderwallfahrt brauchen.

Weiterlesen …

59. Ökumenischer Kreuzweg

07.04.2017 (Freitag)

Der 59. Ökumenische Kreuzweg der Jugend findet dieses Jahr 
am Freitag, den 7. April um 18.00 Uhr in Cottbus statt.

Weiterlesen …

Rund um Paris...

27.08.2017 (Sonntag)

27.08.2017 - 03.09.2017

...stehen prachtvolle Kathedralen, in denen die Gotik ihre Spuren hinterlassen hat. Wir laden euch ein, die beeindruckende Größe und Schönheit dieser Gotteshäuser anzuschauen und dabei die Sprache der Gotik kennenzulernen.

Weiterlesen …

Dekakurs Wittichenau

Hier ein Bild vom Dekakurs Wittichenau mit unserem Bischof Wolfgang Ipolt.

Stellenausschreibung

Der BDKJ Görlitz sucht eine(n) neuen Jugendbildungsreferenten/in! Alles weitere zur Stellenausschreibung findet ihr hier.

Weiterlesen...

Kindersingetage zur KiWa

Für unser Kinderchorprojekt zur Kinderwallfahrt suchen wir musikbegeisterte Kinder. Wir laden euch zu einem Wochenende ein, bei dem gesungen wird, was das Zeug hält. Natürlich solltest du daran denken, dass wir dich dann auch bei der Kinderwallfahrt brauchen.

Weiterlesen …

Termin speichern 07.04.2017

59. Ökumenischer Kreuzweg

Der 59. Ökumenische Kreuzweg der Jugend findet dieses Jahr 
am Freitag, den 7. April um 18.00 Uhr in Cottbus statt.

Weiterlesen …

Bilder: Mädchenkurs

Unter der Leitung von Gabi Kretschmer und Heike Hoffmann hatten wir ein spannendes Wochenende. Das Thema lautete "Ein Brief für die Welt":

Weiterlesen...

Dekakurs Wittichenau

Hier ein Bild vom Dekakurs Wittichenau mit unserem Bischof Wolfgang Ipolt.

Bilder: Kreatage Sachsen

In diesem Jahr haben wir in den Kreatagen den "Lila Raum" umgestaltet. Außerdem stand die Woche ganz im Zeichen der Fotografie. Daher hier auch ein paar mehr Fotos als sonst.

Weiterlesen...

Bilder: 9.+ Nachhaltigkeit

Drei Tage lang haben wir uns mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigt. Vieles haben wir dabei gedacht und gemacht. Ein paar Impressionen davon als Foto findest Du hier.

Weiterlesen...

Stellenausschreibung

Der BDKJ Görlitz sucht eine(n) neuen Jugendbildungsreferenten/in! Alles weitere zur Stellenausschreibung findet ihr hier.

Weiterlesen...

Bilder: Weihnachtssingewoche 2016

Die Weihnachtsingewoche war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Wir möchten allen Teilnehmern danken. Bilder findet Ihr hier.

Weiterlesen...

Jugendvesper 2016

Eine Gruppe von über 20 Jugendlichen mit ihrem Pfarrer ist aus den Gastgebergemeinden Łagow und Lubrza, wo Jugendliche aus dem Bistum Görlitz die Tage der Begegnung beim diesjährigen WJT verbracht haben, zum Gegenbesuch für die gemeinsame Feier der Jugendvesper nach Cottbus gekommen.

 

Weiterlesen...

Ruf. Beruf. Berufung!

An dieser Stelle erhaltet ihr Antworten von Menschen auf die Frage "Was heißt für Sie Berufung?".

 

Joh 4,43-54

In jener Zeit ging Jesus von Samaria nach Galiläa. Er selbst hatte bestätigt: Ein Prophet wird in seiner eigenen Heimat nicht geehrt. Als er nun nach Galiläa kam, nahmen ihn die Galiläer auf, weil sie alles gesehen hatten, was er in Jerusalem während des Festes getan hatte; denn auch sie waren zum Fest gekommen. Jesus kam wieder nach Kana in Galiläa, wo er das Wasser in Wein verwandelt hatte. In Kafarnaum lebte ein königlicher Beamter; dessen Sohn war krank. Als er hörte, dass Jesus von Judäa nach Galiläa gekommen war, suchte er ihn auf und bat ihn, herabzukommen und seinen Sohn zu heilen; denn er lag im Sterben. Da sagte Jesus zu ihm: Wenn ihr nicht Zeichen und Wunder seht, glaubt ihr nicht. Der Beamte bat ihn: Herr, komm herab, ehe mein Kind stirbt. Jesus erwiderte ihm: Geh, dein Sohn lebt! Der Mann glaubte dem Wort, das Jesus zu ihm gesagt hatte, und machte sich auf den Weg. Noch während er unterwegs war, kamen ihm seine Diener entgegen und sagten: Dein Junge lebt. Da fragte er sie genau nach der Stunde, in der die Besserung eingetreten war. Sie antworteten: Gestern in der siebten Stunde ist das Fieber von ihm gewichen. Da erkannte der Vater, dass es genau zu der Stunde war, als Jesus zu ihm gesagt hatte: Dein Sohn lebt. Und er wurde gläubig mit seinem ganzen Haus. So tat Jesus sein zweites Zeichen, und zwar nachdem er von Judäa nach Galiläa gekommen war.